LAG Schleswig-Holstein: Betriebsrat darf Mitarbeiter über bevorstehenden Stellenabbau informieren


Das LAG Schleswig-Holstein hat in zweiter Instanz entschieden, dass der Betriebsrat, bei geplanten Stellenabbau, die Belegschaft informieren darf. Ein Informationsverbot, das im vorliegenden Fall vom Unternehmen ausgesprochen wurde, war rechtswidrig. Es handle sich nicht um ein Geschäfts- oder Betriebsgeheimnis. Auch Betriebsräte in der Bankbranche werden durch diese Entscheidung in ihren Informationsrechten gestärkt.

 

Quelle:

VersicherungsJournal.de-Maulkorb für den Betriebsrat

Urteil des LAG Schleswig Holstein: 3 TaBv 35/14